Portrait Mag. Eva Keimelmayr

Mag. Eva Keimelmayr

„Wenn ich die Mundwinkel nach oben ziehe, ist das ganz schlecht für meine Depression.“
Das ließ Charlie M. Schulz Charlie Brown einmal sagen.
…. So einfach kann es sein!

Geboren am 12.07.1972 in Linz und dort auch maturiert, habe ich in Wien Handelswissenschaften studiert. Seit Jahren bin ich im Marketing in der Wirtschaft tätig.

2009 habe ich mit einer Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin am WIFI Wien begonnen. Seitdem hat mich die menschliche Psyche und ihre Wechselwirkungen auf den Körper nicht mehr losgelassen. Viele Zusatzausbildungen folgten: Autobiografiearbeit, Quantenheilung, Körperkerzenbehandlungen, energetische Behandlungsmethoden (Chakrenbehandlung, Meridianbehandlung, Traumaauflösung etc.)

Privat war ich immer bewegungshungrig – vor allem das Laufen hatte es mir angetan. Bis dann die Diagnose Knieartrose Grad 4 kam. Nur ein künstliches Kniegelenk konnte nach Meinung der Ärzte Abhilfe schaffe. Ich habe es mit Arbeit an mir selbst geschafft, bis jetzt kein künstliches Gelenk zu haben. Trotzdem führe ich ein sehr glückliches, schmerzfreies Leben.

Das ist mir auch bei meiner Arbeit mit Ihnen wichtig:
Mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, wo Ihre Ressourcen sind, was Ihnen guttut, was Sie wieder aufbaut.
Denn dann haben Sie wieder Macht über Ihr Leben, auch wenn Ihr Körper vielleicht gerade streikt. Manchmal genügen kleine Veränderungen, um Großes zu bewirken!
Und dann ist da noch die Arbeit mit dem inneren Kind, die mir ein großes Anliegen ist…

Wo stehen Sie gerade?

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, das etwas fehlt, dass etwas anders sein müsste?
Fragen Sie sich, wie Sie die nächste Zeit „überstehen“ sollen?
Gibt es vielleicht tiefgreifende Änderungen in Ihrem Leben, die Sie lähmen?
Oder sagt Ihnen vielleicht Ihr Körper, dass er nicht mehr so will wie bisher?

Was kann ich Ihnen geben?

  • Zuhören,
  • Fragen stellen, die Ihnen Klarheit bringen können und
  • für Sie passende Techniken anwenden.
  • Ich stelle Ihnen meine Außensicht zur Verfügung,
  • mein Einfühlungsvermögen,
  • meine Begleitung auf Ihrem Weg und
  • das mit meiner Akzeptanz so wie Sie gerade sind.

… Ich gehe gerne ein Stück Ihres Weges mit Ihnen!

Meine Schwerpunkte

Das innere Kind

Fragen Sie sich manchmal, warum sie etwas tun, was Sie in Wirklichkeit gar nicht wollen?
Oder tun sie etwas, nur um von anderen Anerkennung und Liebe zu bekommen, obwohl Ihnen das nicht guttut?

„Es ist nie zu spät eine glückliche Kindheit zu haben.“

(Dr. Milton Erickson)

Bild eines Teddybärs zum Thema inneres KindFakt ist, dass  wir oft ein Spielball unserer – uns nicht bewussten – Glaubenssätze sind, unserer Verletzungen, die noch aus der Kindheit stammen.
Wir sind also nicht Herr oder Frau unserer Handlungen als Erwachsener, sondern handeln nach diesen Mustern und Glaubenssätzen. Und das alles natürlich nicht bewusst.
Denn da wirkt im Hintergrund noch immer ein verletztes Kind, das wir einmal waren, das zurückgewiesene Kind, das wütend aufstampft und jetzt seinen Willen durchsetzen will. Es will gehört und gesehen werden – so lang hat es im Schattendasein dahin vegetiert, wurde verdrängt. Jetzt nicht mehr.

Was also tun, um nicht mehr von dem kleinen verletzten Mädchen oder Buben am Gängelband gehalten zu werden? Finden Sie es gemeinsam mit mir heraus!

Umgang mit körperlichen Beschwerden

… und da ist sie plötzlich. Die Diagnose, die einen aus den Schuhen wirft.
Nie mehr die heiß geliebten Berge besteigen, weil die Beine nicht mehr so wollen wie ich…
Wie um Himmels willen soll ich da am Wochenende entspannen? Und was sagen meine Freunde dazu, wenn ich nun nicht mehr bei den wöchentlichen Touren dabei bin?

„Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.“

(Erich Kästner)

Foto eines verletzten Plüschschafes zum Thema körperliche BeschwerdenOft sind körperliche Beschwerden ein Hilfeschrei der Seele. Alte Verhaltensweisen, Denkweisen, Muster, die nicht mehr dienlich sind, wollen erkannt und verändert werden.
Veränderung ist Teil des Lebens. Aber wie gehen wir mit diesen Veränderungen um, besonders wenn sie unser Leben so einschneidend beeinflussen? Sind wir ohnmächtig? Oder gibt es da etwas anderes, etwas, was wir bisher nicht gesehen haben?
Sind wir wie ein Segelboot, das mit dem Wind in den Segeln über das Meer des Lebens segeln oder
eher wie ein Staudamm, der versucht alles Wasser im Zaum zu halten?

Was steckt schon in Ihnen, um die Zukunft zu meistern? Wohin geht Ihr Fokus?
Entdecken Sie gemeinsam mit mir, was alles machbar ist, um weiterhin ein lebenswertes, glückliches und lohnendes Leben zu führen.

Ressourcenarbeit

Ich bin überzeugt: Jeder Mensch hat sein persönliches Werkzeug in sich, um sein Leben zu meistern und zufrieden zu leben. Diese Werkzeuge oder Schätze, wie ich sie nenne, machen einen widerstandfähig gegen die Stürme des Lebens – Resilienz ist ein sehr moderner Ausdruck dafür.

„Oft ändern wir nur die Sichtweise und die Welt sieht wieder heller aus …“

Biene auf Sonnenblume zum Thema RessourcenarbeitOft wissen wir es nicht, wir haben keinen Zugriff mehr zu unseren inneren Schätzen.
Sie sind überlagert von Alltäglichen, von unseren Mustern, von unseren Gewohnheiten.
Dann greifen wir zu immer denselben Lösungen und es spielt sich wieder dieselbe Spirale ab.

Was sind Ihre geheimen Schätze?
Was gibt Ihnen besonders viel Kraft, Energie und vielleicht sogar Glücksgefühle?
Führen Sie ein Glückstagebuch?

Finden Sie mehr darüber heraus und setzen Sie Ihre Ressourcen bewusst ein!

Ihre Nachricht an Eva Keimelmayr

Ihr Name*

Ihre EMail*

Betreff*

Ihre Nachricht

Felder mit * sind Pflichtfelder